freenet: Umstrukturierung sorgt für rote Zahlen

Mittwoch, 11. November 2009 10:30
freenet Unternehmenslogo

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG (WKN: A0Z2ZZ) präsentierte heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 2009. Dabei drückten Effekte aus der strategischen Neuausrichtung aufs Ergebnis.

Im dritten Quartal 2009 lag der Umsatz mit 929,8 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 1,01 Mrd. Euro. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) summierte sich auf 78,7 Mio. Euro, im Vorjahreszeitraum waren noch 98,2 Mio. Euro ausgewiesen worden. freenet meldete ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 30,2 Mio. Euro (2008: 49,6 Mio. Euro). Auch das Nettoergebnis blieb mit 2,1 Mio. Euro deutlich hinter dem Vorjahreswert von 140,2 Mio. Euro zurück. Je Aktie entsprach dies einem Gewinn von zwei Cent in 2009 nach 1,14 Euro in 2008. Das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Geschäftsbereichen bezifferte sich indessen auf minus 13,3 Mio. Euro (Vorjahr: plus 160,4 Mio. Euro).

Der Umsatz der Monate Januar bis September 2009 schlug mit 2,70 Mrd. Euro zu Buche und übertraf damit den Vorjahreswert von 1,70 Mrd. Euro. Hinsichtlich des EBITDAs gelang eine Steigerung der Kennzahl von 165,2 Mio. Euro auf nunmehr 220,9 Mio. Euro. Das EBIT konnte mit 69,6 Mio. Euro allerdings nicht an den Vorjahreswert von 103 Mio. Euro anknüpfen. Ähnlich verhielt es sich mit dem Nettogewinn. Waren in 2008 noch 164,2 Mio. Euro verbucht worden, brach dieser nun auf zwölf Mio. Euro ein. Hinsichtlich des Ergebnisses je Aktie kam so ein Wert von 79 Cent zustande (2008: 1,57 Euro). Das Nettoergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen lag bei minus einer Mio. Euro nach plus 201,1 Mio. Euro in 2008.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...