freenet-Umsatz sinkt - Cash-Flow im Aufwind

Donnerstag, 10. November 2011 11:09
freenet Unternehmenslogo

BÜDELSDORF (IT-Times) - freenet konnte in den ersten neun Monaten das Nettoergebnis steigern. Beim Umsatz musste der deutsche Mobilfunk-Service-Provider jedoch Einbußen hinnehmen.

Im dritten Quartal 2011 lagen die Umsatzerlöse der freenet AG (WKN: A0Z2ZZ) bei 829 Mio. Euro nach 843,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Das operative Ergebnis (EBIT) stagnierte bei 40,1 Mio. Euro, während sich das Nettoergebnis von 28,6 Mio. auf 30,9 Mio. Euro verbesserte.

Der Blick auf die ersten neun Monate zeigt einen Umsatzrückgang von 2,48 Mrd. auf 2,38 Mrd. Euro. Mit 111 Mio. Euro lag das EBIT der freenet AG dabei über dem Vorjahreswert von 104,8 Mio. Euro. Unter dem Strich stand am Ende der ersten neun Monate dieses Jahres ein Nettoergebnis von 77,8 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor hatte freenet ein Periodenergebnis von 73 Mio. Euro gemeldet. Der Free Cash-Flow verbesserte sich um 24,1 Prozent auf 183,4 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...