freenet AG profitiert von Fusion

Donnerstag, 26. April 2007 00:00

HAMBURG - Nach der Verschmelzung mit der mobilcom AG am 2. März 2007 hat die freenet AG (WKN: A0EAMM<FNT.FSE>) den Jahresabschluss für 2006 veröffentlicht. Trotz gleichbleibenden Umsatz wuchs, dank der Fusion, der Gewinn weiter an.

Bei einem stagnierenden Konzernumsatz von 2,055 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,05 Mrd. Euro) konnte im Jahr 2006 das Konzernergebnis auf 257 Mio. Euro gegenüber 91,8 Mio. Euro im Jahr 2005 erheblich gesteigert werden. Der Zuwachs resultierte allerdings im Wesentlichen aus der nun konzernweiten Nutzbarkeit der steuerlichen Verlustvorträge. Der Konzerngewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank auf 147 Mio. Euro gegenüber 197,9 Mio. Euro (fusionskostenbereinigt: 172,2 Mio. Euro). Das EBIT fiel auf 103,1 Mio. Euro, gegenüber 108,4 Mio. Euro im Vorjahr, wobei einmalige Kosten für die Verschmelzung mit der mobilcom AG von 25,2 Mio. Euro für das Jahr 2005 schon abgezogen wurden. Der Gewinn vor Steuern (EBT) blieb mit 117,6 Mio. Euro gegenüber 116,8 Mio. Euro im Vorjahr nahezu stabil. Das Ergebnis pro Aktie wuchs von 1,06 auf 3,50 Euro. Die liquiden Mittel stiegen auf 534 Mio. gegenüber 416, 6 Mio. Euro im Vorjahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...