Free Cash-Flow von LPKF versackt in den roten Zahlen

Laser-Technologie

Freitag, 12. August 2011 16:52
LPKF Laser & Electronics

GARBSEN (IT-Times) - Der Free-Cash-Flow der LPKF Laser & Electronics AG rutschte im ersten Halbjahr 2011 tief in die roten Zahlen. Das geht aus dem heute veröffentlichten Finanzbericht des Unternehmens hervor.

Im ersten Halbjahr 2011 lag der Umsatz von LPKF bei 37,7 Mio. Euro. Das sind rund 3,1 Prozent mehr als noch 2010. Das EBIT brach jedoch um 37,4 Prozent auf 5,2 Mio. Euro ein. In den ersten sechs Monaten 2010 hatte das Unternehmen hier noch 8,4 Mio. Euro ausgewiesen. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter belief sich damit aktuell auf 3,6 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2010 hatte dieser Wert noch 6,1 Mio. Euro betragen. Das ist ein Rückgang um rund 42 Prozent. Das Ergebnis je Aktie liegt damit verwässert bei 0,32 Euro in 2011 und 0,55 Euro im Jahr zuvor.

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...