Free Cash-Flow von LPKF sinkt

Laser-Technologie

Dienstag, 9. November 2010 16:01
LPKF Imagebild

GARBSEN (IT-Times) - Der deutsche Laser-Spezialist LPKF Laser & Electronics AG veröffentlichte heute die Zahlen für die ersten neun Monate 2010.

Während der ersten neun Monate dieses Jahres erzielte die LKPF Laser & Electronics AG (WKN: 645000) deutlich gestiegene Umsätze in Höhe von 60,9 Mio. Euro gegenüber 34,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dies bedeutet ein Wachstum von 75,6 Prozent. Ebenfalls deutlich und zwar um 201 Prozent stieg das EBIT auf 14,9 Mio. Euro nach fünf Mio. Euro in 2009. Die EBIT-Marge erreichte damit 24,5 Prozent (Vorjahr: 14,3 Prozent). LPKF konnte in den ersten neun Monaten ein Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter von 10,3 Mio. Euro nach 3,2 Mio. Euro und damit ein Wachstum von 225,1 Prozent erwirtschaften. Allerdings verringerte sich mit vier Mio. Euro der Free Cash-Flow um 16,2 Prozent nach 4,8 Mio. Euro in 2009. Dagegen stieg das verwässerte Ergebnis je Aktie deutlich um 224,1 Prozent auf 94 Cent gegenüber 29 Cent im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...