France Telecom: Zukunft von ECMS weiter unklar

Donnerstag, 16. April 2009 09:53
Orange

KAIRO - Die Querelen um den ägyptischen Mobilfunknetzbetreiber ECMS zwischen der France Telecom S.A. (WKN: 906849) und Orascom Telecom halten weiter an. Die Zukunft des Joint Venture gilt somit als ungewiss. 

Dabei scheint die Situation um ECMS eigentlich klar zu sein. Anfang dieses Monats sicherte sich France Telecom durch einen Schiedsgericht-Entscheid das Recht, die 28,75 Prozent, die Orascom an Mobinil hält, zu übernehmen. Mobinil, ebenfalls ein Mobilfunkanbieter, ist mit 51 Prozent an ECMS beteiligt. Laut einem Bericht der Financial Times habe France Telecom nun aber die Frist zu dieser Übernahme verstreichen lassen. Das jedenfalls wird dem französischen Unternehmen von Orascom vorgeworfen. Im Fall einer Übernahme der Anteile an Mobinil würde Orascom rund 699 Mio. US-Dollar für die Beteiligung kassieren. 

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...