France Telecom weiter an Le Monde interessiert - Sarkozy schaltet sich ein

Montag, 21. Juni 2010 17:59
Orange

PARIS (IT-Times) - Die französische Zeitung „Le Monde“ ist weiterhin auf der Suche nach einem Investor. Und auch der französische Präsident Nicolas Sarkozy soll potenzielle Interessenten weiterhin äußerst kritisch beäugen.

Nach einer Verlängerung der Frist für die Gebotsannahme haben Investoren und Wettbewerber nun bis zum 21. Juni 2010 Zeit, ein Angebot abzugeben. Grund für die Verkaufspläne bei Le Monde ist in erster Linie das defizitäre Geschäftsmodell. Nach Medienberichten zeigten ausländische Zeitungen kein Interesse an einer Beteiligung oder einer Komplettübernahme des Wettbewerbers. Dies wird unter anderem auf die sich nur langsam entspannende Lage auf dem Werbemarkt zurückgeführt. Zahlreiche Blätter hatten in der Vergangenheit selbst mit Umsatzrückgängen zu kämpfen gehabt, da lockt wohl keine Übernahme. Vor allem dürfte auch die prekäre Finanzsituation von Le Monde potenzielle Bieter abschrecken. Während das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Kapitalerhöhung von mindestens 60 Mio. Euro benötigt, geht die Branche eher von 100 Mio. Euro aus.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...