France Telecom überrascht Analysten positiv

Dienstag, 29. Juli 2003 15:19
Orange

France Telecom SA (Paris: PFTE, WKN: 906849): Der Telekomgigant France Telecom hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres den operativen Gewinn um 46 Prozent steigern und die Barreserven erhöhen können. Als Gründe führt der Konzern das gute Ergebnis der Konzerntochter Orange und geringere Kapitalausgaben an.

France Telecom konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) von 6,87 Mrd. Euro im Vorjahr auf 8,49 Mrd. steigern. Die Umsätze wuchsen in den ersten sechs Monaten von 22,47 Mrd. Euro in 2002 auf nun 22,85 Mrd. Euro.

Für das Gesamtjahr 2003 rechnet der französische Konzern mit einem EBITDA-Ergebnis von 16,8 Mrd. Euro und einem Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...