France Telecom setzt auf Schwellenländer und Osteuropa

Mittwoch, 6. Februar 2008 12:47
Orange

PARIS - Die France Telecom S.A. (WKN: 906849) hat im Jahr 2007 den Gewinn deutlich gesteigert. Der drittgrößte europäische Telefonkonzern äußerte sich bei der heutigen Bekanntgabe des Jahresergebnisses 2007 jedoch zurückhaltend über das laufende Geschäftsjahr, in dem das Unternehmen keine weitere Gewinnsteigerung erwartet.

Im Geschäftsjahr 2007 konnte France Telecom den Umsatz des Jahres 2006 von 51,7 Mrd. Euro nur leicht auf knapp 53 Mrd. Euro steigern. Der Nettogewinn legte jedoch im selben Zeitraum deutlich von 4,14 Mrd. Euro auf 6,3 Mrd. Euro zu. Entsprechend stieg auch das verwässerte Ergebnis pro Aktie von 1,57 Euro auf 2,36 Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich von 18,54 Mrd. Euro auf 19,12 Mrd. Euro, das operative Ergebnis um 54,5 Prozent auf 10,8 Mrd. Euro. Der konsolidierte Cash-Flow legte um 13,2 Prozent auf 7,8 Mrd. Euro zu.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...