France Telecom: Gewinnanstieg und Stellenabbau

Dienstag, 14. Februar 2006 13:27
Orange

France Telecom SA (WKN: 906849), Europas zweitgrößte Telefongesellschaft, gab heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt. Der Nettogewinn hat sich Dank eines operativen Geschäftes nahezu verdoppelt. Weitere Gründe für den Gewinnanstieg sieht das Unternehmen in niedrigeren Steuern und in einem höheren Umsatz.

Der Nettogewinn stieg von drei Mrd. Euro im Vorjahr auf 5,7 Mrd. Euro an. Der Umsatz erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 6,2 Prozent auf 49 Mrd. Euro. Des weitern stellte das Unternehmen eine Dividendenerhöhung für 2006 auf 1,20 Euro in Aussicht. Für das vergangene Jahr soll eine Dividende von einem Euro je Aktie ausgeschüttet werden. Weiterhin gab das Unternehmen heute in Paris bekannt, das trotz des Gewinnanstiegs in den Jahren 2006 bis 2008 weltweit 17.000 Stellen gestrichen würden, 16.000 davon in Frankreich. Der gesamte Umfang der Stellenstreichungen entspricht acht bis zehn Prozent der Gesamtbelegschaft.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...