France Telecom CEO hält iPhone für zu teuer

Smartphones

Montag, 8. April 2013 13:40
Apple iPhone 5 white

PARIS (IT-Times) - Ist das iPhone inzwischen für Europäer zu teuer? Ja, glaubt zumindest France Telecom CEO Stephane Richard, der sich im Interview mit Bloomberg zum schwindenden iPhone-Absatz äußert.

Richard glaubt, dass der Preis des iPhones für Europäer zu hoch ist, immerhin befindet sich Europa in der Rezession. Europäische Kunden würden zunehmend auch auf die Preise achten, so der Manager. Zudem würden europäische Kunden länger an ihren älteren Telefonen festhalten als vorher, so Richard. Es sei damit schwieriger geworden, ein Telefon für 600 US-Dollar zu verkaufen. Ohne ein Billig-iPhone könnte Apple weiter Marktanteile verlieren, prognostiziert der France Telecom Chef. Anfang März wurden erneut Gerüchte publik, wonach ein Billig-iPhone im August auf den Markt kommen soll. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...