France Telecom bringt Orange an die Börse

Montag, 22. Januar 2001 10:16
Orange

France Telecom (WKN: 906849) Wie der französische Telekommunikationskonzern France Telecom am Montagmorgen in Paris mitteilte, wird der Konzern seine Mobilfunksparte Orange wie geplant im Frühjahr an die Börse bringen. Die Aktien können vom 23. Januar bis 9. Februar gezeichnet werden und sollen zwischen 11,50 bis 13,50 Euro kosten. Nach bisheriger Planung sollen 13 Prozent der Orange-Aktien ausgegeben werden, hieß es in der Mitteilung. Der Anteil könne eventuell auf 15 Prozent steigen. Mit dem Erlös aus dem Börsengang will France Telecom einen Teil seiner Schulden abbauen.

Bei der angegebenen Preisspanne wird Orange mit 55,2 bis 64,8 Mrd. Euro bewertet. Damit liegt der Wert um etwa 20 Prozent unter dem der emissionsführenden Bank Societe Generale. Die hatte Orange mit 70 bis 75 Mrd. Euro bewertet. Fondsmanager sehen das Mobilfunkunternehmen lediglich bei 60 bis 65 Mrd. Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...