France Telecom bietet für Schweizer UMTS-Lizenz

Donnerstag, 9. November 2000 18:14
Orange

France Telecom SA (Paris, RM: 013330, WKN: 906849): Nachdem es am gestrigen Mittwoch bereits vermutet wurde, ist der Deal seit Donnerstag in trockenen Tüchern: France Telecom übernimmt einen 42,5% Anteil an dem Schweizer Mobilfunkunternehmen Orange. Das Unternehmen sicherte sich den Anteil vom Energiekonzern E.ON und hat auf diese Weise die Möglichkeit, an der Schweizer UMTS-Auktion mitzumischen.

E.ON, das sich durch den Verkauf seiner Orange-Anteile aus dem Telekommunikationsgeschäft zurückziehen will, erhält im Zuge des Geschäftes mit France Telecom 1,6 Mrd. Euro. Diese entrichtet der französische Telefonriese zu einem Viertel in bar und zu drei Vierteln durch Aktien der neuen Orange.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...