Foxconn will Abhängigkeit von Apple reduzieren

Eletronic Manufacturing Services (EMS)

Montag, 30. Juni 2014 12:28
Foxconn_Logo.png

TAIPEI (IT-Times) - Der Apple-Zulieferer Hon Hai Precision Industry Co. will sich offenbar nicht mehr komplett auf die Auftragsherstellung für Apple verlassen. Mehr und mehr baut das taiwanische Unternehmen auch eigene Marken auf.

So habe Foxconn in jüngster Zeit in Handset-Zubehör unter eigener Marke investiert und verkauft selbst auch Mobiltelefone. In Planung seien außerdem Kommunikations-Services in Taiwan, berichtet das Wall Street Journal. Die Emanzipation von Apple geschieht dabei ein Stück weit gezwungenermaßen, denn während die Laborkosten sich für Foxconn seit 2009 verdoppelt haben, beziehen die großen Auftraggeber wie Apple, Sony oder Microsoft mittlerweile andere Hersteller mit ein, um ihre Kosten gering zu halten, wodurch Foxconn an Umsatz einbüßt. Der Schritt, zunehmend eigene Wege zu gehen, liegt damit nahe, auch wenn das Unternehmen noch immer beinahe die Hälfte seines Umsatzes mit Apple-Produkten generiert.

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...