Foxconn plant Verlegung von Produktionsstandorten

Dienstag, 21. Juni 2011 12:54

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Auftragshersteller Foxconn Electronics strukturiert die Computerhandelsgruppe um und wird eventuell 20 bis 30 Prozent der Belegschaft in Shanghai an andere Standorte versetzen.

Zunächst sollen die Umstrukturierungsmaßnahmen nur die Niederlassung in Shanghai betreffen. Wie der Online-Branchendienst DigiTimes meldete, stehen diese Schritte in Zusammenhang mit der Kapazitätsausdehnung am Herstellungsort Chongqing in Westchina. Foxconn plane, alle Produktionsanlagen zur Herstellung von Notebooks für das Unternehmen Hewlett-Packard noch im Juli 2011 nach Chongqing zu verlegen. Die Umstrukturierung sei eine Reaktion darauf, dass Flextronics International zuvor angekündigt hatte, sich wegen zu niedriger Margen aus dem ODM/OEM-Notebook-Markt zurückzuziehen. Foxconn hoffe nun darauf, eine bessere Marktposition im Geschäft mit OEM-Notebooks zu erlangen.

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...