Foxconn öffnet Apple die Tür zum chinesischen Markt

Unterhaltungselektronik

Dienstag, 1. Oktober 2013 12:17
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apple erhält demnächst Hilfe vom Auftragshersteller Foxconn, um Fuß auf dem chinesischen Markt fassen zu können. Foxconn übernimmt Teile der Logistik sowie des Kundendienstes.

Apple hatte in China stets mit Markthemmnissen zu kämpfen - ob es nun die Verhandlungen mit Mobilfunk-Carriern oder die Abstimmung auf Frequenzbänder waren. Nun kooperiert der iPhone-Entwickler mit dem Haus- und Hof- Auftragsfertiger Foxconn, um den Markt besser bedienen zu können. Von seinem Werk in Zhengzhou will Foxconn demnächst Apple Produkte direkt nach China verschiffen. Darüber hinaus soll Foxconn in naher Zukunft den Kundendienst für Apples Produkte auf dem chinesischen Markt übernehmen. Außerdem haben die beiden Technologieunternehmen bereits Vereinbarungen mit Chinas Zollbehörden getroffen, welche die Kooperation und damit den Transport der Apple-Produkte absichern sollen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...