Folgen des Erdbebens: Panasonic-Ergebnis halbiert sich

Montag, 20. Juni 2011 16:13
Panasonic

TOKIO (IT-Times) - Das Nettoergebnis des japanischen Elektronikunternehmens Panasonic in 2011/2012 könnte sich um mehr als die Hälfte reduzieren. Grund dafür ist das japanische Erdbeben im März dieses Jahres.

Die Panasonic Corp. (WKN: 853666) rechnet mit einem deutlich geringeren Gewinn in 2011/2012 im Vergleich zum Vorjahr. Laut dem US-Nachrichtensender Bloomberg prognostizierte Panasonic einen Rückgang von 59 Prozent. Grund dafür sei das Erdbeben, das im März dieses Jahres in Japan wütete und unter anderem für Produktionsstopps sorgte. Das Nettoergebnis werde sich bis März 2012 voraussichtlich auf 30 Mrd. Yen (374 Mio. US-Dollar) und damit deutlich verringern (Vorjahr: 74 Mrd. Yen).

Meldung gespeichert unter: Panasonic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...