Fluxx will Präsenz stark ausbauen

Freitag, 1. September 2006 00:00

HAMBURG/MÜNCHEN - Der Wettanbieter Fluxx AG (WKN: 576350<FXX.FSE>) will die eigene Präsenz stark ausbauen. Nachdem das Bundeskartellamt einen Boykott des Unternehmens durch die Lottogesellschaften für unzulässig erklärt hat, stehen die Zeichen auf Expansion, wie der Vorstandsvorsitzende Rainer Jacken der Euro am Sonntag laut Vorabmeldung sagte.

Neben dem Onlineangebot verfügt Fluxx auch über eine Vor-Ort-Präsenz. Eine Tochtergesellschaft unterhält derzeit bundesweit rund 150 Lotto-Annahmestellen. „Wir wollen bis Ende des Jahres über unser Tochterunternehmen Jaxx 600 Lottoterminals in Tankstellen und Supermärkten haben", sagte Jacken. 2007 will das Unternehmen noch einen drauf setzen: „Bis Ende des Jahres 2007 sollen es 2.000 werden.“

Der Return on Investment lässt allerdings noch auf sich warten, eine positive Auswirkung auf das Ergebnis wird noch nicht erwartet. Statt dessen soll nach Jackens Wille zumindest der Break Even geschafft werden: „Wir haben gesagt, dass wir in diesem Jahr ein ausgeglichenes Ergebnis haben wollen. Dabei bleiben wir." Auf der anderen Seite will man Geld in die Hand nehmen, um die durch den Kartellamtsbeschluss entstehenden Markt zu erschließen. Einen ein- bis zweistelligen Millionenbetrag habe Fluxx für Investitionen vorgesehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...