Fluxx AG weiter in den roten Zahlen

Donnerstag, 9. August 2007 12:38
mybet Holding

ALTENHOLZ - Der Anbieter von Onlinewetten und Glücksspielen, die Fluxx AG (WKN: A0JRU6), wies heute die Zahlen für das erste Halbjahr und das zweite Quartal 2007 aus. Trotz größerer Unabhängigkeit vom deutschen Markt kam es zu keinem Wachstum, auch Dank hoher Abschreibungen.

Fluxx wies im zweiten Quartal 2007 einen Umsatz von 14,65 Mio. Euro aus (2006: 17,61 Mio. Euro). Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag bei 2,17 Mio. Euro nach 303.000 Euro im Vorjahr. Es wurde ein EBIT (Ergebnis vor Steuern) von minus 1,36 Mio. Euro ausgewiesen, das damit um 14 Prozent unter dem Vorjahreswert von minus 1,19 Mio. Euro lag. Fluxx musste auch beim Konzernergebnis einen Rückgang hinnehmen, anstatt aus den roten Zahlen ging es mit minus 1,07 Mio. Euro nach minus 747.000 Euro in 2006 tiefer hinein. Der Verlust je Aktie war mit minus acht Cent ebenfalls schlechter als in 2006, hier waren minus fünf Cent ausgewiesen worden.

Im ersten Halbjahr 2007 wurde ein Umsatz von 59,78 Mio. Euro ausgewiesen, der damit unter dem Vorjahreswert von 62,11 Mio. Euro lag. Das EBITDA verbesserte sich hingegen von 1,18 Mio. Euro in 2006 auf 3,87 Mio. Euro. Fluxx wies ein EBIT von minus 2,15 Mio. Euro aus, in 2006 waren es minus 1,54 Mio. Euro. Das Konzernergebnis verschlechterte sich auf minus 1,71 Mio. Euro (2006: minus 731.000). Das Ergebnis je Aktie lag bei minus zwölf Cent nach minus fünf Cent in 2006. Laut Fluxx sei es dennoch gelungen, ein solides erstes Halbjahr zu bestreiten. Allerdings hätten Abschreibungen in Höhe von sechs Mio. Euro aus Investitionen das EBIT belastet.

Meldung gespeichert unter: mybet Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...