Facebook will Videowerbe-Umsätze mit Video-Produzenten teilen

Videowerbung

Donnerstag, 2. Juli 2015 10:32
Facebook

MENLO PARK (IT-Times) - Facebook geht in Sachen Videos in die Offensive und sagt YouTube den Kampf an. Das soziale Netzwerk will künftig Video-Werbeumsätze mit Content-Produzenten teilen und dadurch mehr qualitativ hochwertige Videos für seine Plattform gewinnen.

So will Facebook ab Herbst 2015 Video-Produzenten wie NBA, Fox Sports und Funny or Die eine Umsatzbeteiligung in Höhe von 55 Prozent an den Videowerbeeinnahmen anbieten, berichtet Re/code. Es ist das erste Mal, dass Facebook ein Umsatzteilungsmodell im Video-Bereich offeriert. Das Angebot kann als direkter Angriff auf YouTube verstanden werden. Die Google-Tochter dominierte im vergangenen Jahrzehnt den digitalen Videomarkt.

Der Vorstoß von Facebook ist allerdings nicht neu. YouTube bot Video-Produzenten bislang ebenfalls ein ähnliches Umsatzteilungsmodell an. 55 Prozent der Video-Werbeumsätze gingen bislang an den Content-Produzenten, 45 Prozent blieben bei YouTube.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...