Facebook spielt weiterhin mit den Daten der Nutzer

Freitag, 31. Dezember 2010 12:32
Facebook Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Das Thema Datenschutz bei dem sozialen Netzwerk Facebook ist und bleibt aktuell. Nun möchte das Social-Networking Unternehmen eine automatische Gesichtserkennung bei Fotos einrichten.

Die Funktion soll Medien zufolge schrittweise zunächst in den Vereinigten Staaten freigeschaltet werden. Sie könne angeblich über die Datenschutz-Einstellungen ausgeschaltet werden, wenn der Nutzer nicht in den Bildern seiner Freunde automatisch erkannt werden möchte. Bei dem Netzwerk ist es nämlich möglich, Freunde mit Hilfe sogenannter Tags auf Fotos zu verlinken. Mit dem Unternehmensschritt sei die Eintragung überflüssig, da Facebook die Nutzer selbst einfügt.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...