Fabasoft trennt sich von defizitärer Tochter

Montag, 2. April 2007 00:00

LINZ - Der Hersteller von Softwarelösungen für Verwaltungs- und Unternehmenssoftware Fabasoft AG (WKN: 9222985<FAA.FSE>) hat bekannt gegeben, mit sofortiger Wirksamkeit die Geschäftsanteile an der Fabasoft Slovakia s.r.o. an das lokale Management übertragen zu haben. Bislang hielt Fabasoft 79 Prozent des Stammkapitals an der slowakischen Tochtergesellschaft.

Durch diesen Schritt scheidet die Fabasoft Slovakia s.r.o. aus dem Konsolidierungskreis des Fabasoft-Konzerns aus. Das Unternehmen hat sich für diese Transaktion entschieden, da dies der slowakischen Gesellschaft nun ermöglicht, neue Geschäftsfelder zu bearbeiten, die nicht in das strategische Kerngeschäftsfeld und in die angestrebte Margenstruktur von Fabasoft passen. Die Nutzung und der Vertrieb der Fabasoft-Softwareprodukte durch diese Gesellschaft in der Slowakei soll über weitreichende Partnerschafts-Vereinbarungen auch in Zukunft erfolgen. Fabasoft Slovakia wird im Zuge der Änderungen in DWC Slovakia umbenannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...