Expedia hat ein Rentabilitätsproblem

Mittwoch, 13. Juli 2011 10:55
Expedia

MÜNSTER (IT-Times) - Expedia ist das weltweit führende Online-Reisebüro und eine Adresse im Internet für alle, die Reisen und Urlaub unabhängig von Tageszeit und Ort planen und buchen wollen. Bei Expedia konnte der Umsatz seit 2004 Jahr für Jahr gesteigert zu werden. Zuletzt erzielte man bei Expedia einen Jahresumsatz in Höhe von 3,35 Mrd. US-Dollar.

Das war im Geschäftsjahr 2010 und dies bedeutete einen Umsatzanstieg von 13 Prozent. Im Vergleich zu 2009 konnte auch das Nettoergebnis in 2010 zulegen. Es kletterte sogar überproportional um 42 Prozent - eine gute Entwicklung, da sie Zeichen einer gestiegenen Rentabilität bei Expedia ist. Doch der Schein trügt. Betrachtet man nur die letzten Quartale von Expedia Inc., so stellt man fest: der Reise-Spezialist hat ein Rentabilitätsproblem. Schon im vierten Quartal 2010 sank das Nettoergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent bei einem gleichzeitigen Umsatzanstieg von 16 Prozent. Die Entwicklung setzte sich im ersten Quartal 2011 fort: Einem Umsatz-Plus von 14 Prozent stand ein Netto-Minus von zwölf Prozent gegenüber.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...