Expedia enttäuscht mit Umsatzzahlen - Gewinn gestiegen

Freitag, 30. Juli 2010 09:26
Expedia

BELLEVUE (IT-Times) - Der führende Online-Reisebuchungsspezialist Expedia (Nasdaq: EXPE, WKN: A0F41M) hat im vergangenen zweiten Quartal 2010 seine Umsätze dank höherer Reisebuchungen weiter steigern können, blieb aber mit dem ausgewiesenen Umsatz hinter den Markterwartungen der Analysten zurück.

Für das vergangene Juniquartal meldet Expedia einen Umsatzanstieg um acht Prozent auf 834 Mio. US-Dollar. Die Reisebuchungen kletterten um 19 Prozent auf ein Volumen von 6,68 Mrd. Dollar. Im Inland verzeichnete Expedia ein Buchungsplus von 15 Prozent, während die internationalen Buchungen um 28 Prozent anzogen.

Für das vergangene Juniquartal meldet Expedia einen Nettogewinn von 114,3 Mio. Dollar oder 40 US-Cent je Aktie, nachdem im Vorjahr ein Gewinn von 40,9 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...