Expedia enttäuscht mit Quartalszahlen

Freitag, 12. Mai 2006 00:00
Expedia_new.gif

BELLEVUE - Der führende amerikanische Online-Reisedienstleister Expedia (Nasdaq: EXPE, WKN: A0F41M) muss im vergangenen ersten Quartal einen Gewinneinbruch von 51 Prozent hinnehmen, nachdem die Kosten deutlich anstiegen.

So konnte Expedia im Märzquartal lediglich einen Umsatzzuwachs auf 493,9 Mio. Dollar vermelden, was einem Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gewinn brach dabei zunächst auf 23,3 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 48 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 15 US-Cent je Aktie, nach einem operativen Plus von 27 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...