EX-Infineon Chef verlässt Chiphersteller

Montag, 13. September 2010 16:14
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Das deutsche Halbleiterunternehmen Infineon Technologies AG (WKN: 623100) verließ er schon vor Jahren. Bald kehrt Ulrich Schumacher jedoch aus Asien nach Europa zurück.

Ulrich Schumacher kam 1999 als Vorstandsvorsitzender zu Infineon und bescherte dem Unternehmen die größte Wachstumsrate der Branche. Die anhaltenden Verluste der Infineon AG brachten Schumacher jedoch in die Kritik. Auch gab es Vorwürfe seitens der Aktionäre bezüglich seiner „Selbstbedienungsmentalität“. Im März 2004 trat Ulrich Schumacher überraschend von seinem Amt als Vorsitzender des Vorstandes zurück. Sein Nachfolger wurde damals vorübergehend der Aufsichtsratsvorsitzende Max Dietrich Kley.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...