EU-Strafzoll für Hynix

Donnerstag, 24. April 2003 18:09

Hynix Semiconductor Inc. (WKN: 677419<HY9.FSE>): Die EU-Kommission hat einen Strafzoll auf die Speicherchips von Hynix verhängt. Der Schritt wurde bereits seit einiger Zeit erwartet.

Bereits im März hatte die EU erkennen lassen, dass der koreanische Hersteller von PC-Speicherchips Hynix mit einem Strafzoll rechnen muss. Anfang März hatte das US-Handelsministerium bereits einen Strafzoll von 57,37 Prozent auf importierte Speicherchips von Hynix vorgeschlagen. Derzeit bemühen sich Vertreter der koreanischen und amerikanischen Regierung um eine diplomatische Lösung. Korea hat dem US-Handelsministerium vorgeschlagen, dass Hynix seine Chip-Exporte stark einschränkt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...