Erotik-Rufnummern aus dem Verkehr gezogen

Mobilfunkrufnummern: (0)900-er Rufnummern

Donnerstag, 7. Dezember 2017 12:44
Bundesnetzagentur

Präsident Homann: „Wir schützen Verbraucher vor Täuschung und unzulässigen Geschäftsmodellen“

Bnetza dtp cmyk de 100 1

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

P R E S S E M I T T E I L U N G

Die Bundesnetzagentur hat aufgrund von versteckten Kosten bei erotischen Kontaktanzeigen im Internet (0)900-er Rufnummern abgeschaltet und Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote ausgesprochen.

Erstkontakt über eine Mobilfunknummer

Auf einem Kleinanzeigenportal wurde erotische Kontaktanzeigen geschaltet, die eine Mobilfunknummer als Kontaktmöglichkeit angaben. Verbraucher versuchten vergeblich, die entsprechende Person unter der angegebenen Rufnummer zu erreichen.

Mobilfunkrufnummern wurden gezielt genutzt, um hohe Kosten zu verschleiern“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Wo Verbraucher in die Irre geführt werden sollen, schreiten wir ein!"

Die beworbenen Mobilfunknummern wurden lediglich für den Zweck genutzt, Verbraucher zur Anwahl von kostenintensiven Premium-Dienste-Rufnummern zu bewegen. Die weibliche Person in der Anzeige war unter der Mobilfunknummer nicht direkt erreichbar.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...