Erdbeben belastet chinesische Telefonanbieter

Montag, 2. Juni 2008 11:42
ChinaMobile.gif

SICHUAN - Wie das chinesische Ministerium für Industrie und Information verlautbaren ließ, verlieren die chinesischen Telekommunikationsanbeiter wie China Telecom Corp. (NYSE: CHA, WKN: A0M4XS), China Unicom Ltd. (NYSE: CHU, WKN: 615613), China Netcom (WKN: A0DKXZ) oder China Mobile Ltd. (WKN: 909622) durch das Erdbeben insgesamt bis zu 6,7 Mrd. Yuan (969 Mio. US-Dollar).

Da zahlreiche Basisstationen zerstört wurden oder zumindest ausgefallen sind, haben die Telekommunikationskonzerne bereits 1,4 Mrd. Yuan investiert, um die Netzwerke so schnell wie möglich wieder aufzubauen. Hierzu wurden auch 32.000 Mitarbeiter in die Erdbebenregion geschickt, um beim Aufbau der Telekommunikations-Infrastruktur mitzuhelfen.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...