EMC will internationales Geschäft reorganisieren

Mittwoch, 25. November 2009 10:50
EMC

HOPKINTON (IT-Times) - Der weltweit führende US-Speicherausrüster EMC (NYSE: EMC, WKN: 872526) bekräftigte zwar für das laufende vierte Quartal nochmals seine Prognosen und stellt einen Gewinn von 30 US-Cent je Aktie sowie einen Umsatz von 4,0 Mrd. US-Dollar in Aussicht.

Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, seine internationalen Operationen in einer Holding Company bündeln zu wollen. Durch die Reorganisation rechnet EMC mit einmaligen Belastungen in Höhe von 100 Mio. Dollar, die im vierten Quartal auf das Ergebnis drücken werden, so das Unternehmen in einer SEC-Mitteilung.

Die Reorganisation soll die Verwaltungskosten reduzieren. Im Rahmen der neuen Holding Company sollen die Vermögenswerte gebündelt werden, die EMC in den vergangenen Jahren hinzugekauft hat. Dazu gehören beispielsweise der US-Sicherheitsspezialist RSA sowie der Backup-Spezialist Data Domain.

Meldung gespeichert unter: EMC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...