EMC verfehlt Gewinnerwartungen und senkt Ausblick

Speicherhersteller meldet Zahlen

Dienstag, 22. Oktober 2013 17:05
EMC

HOPKINTON (IT-Times) - Der weltgrößte Hersteller von Speichersystemen EMC Corp leidet unter der Investitionszurückhaltung der US-Regierung und muss seinen Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende Jahr 2013 senken. EMC-Aktien präsentieren sich im frühen Handel deutlich leichter.

Für das vergangene Septemberquartal meldet EMC Corp (NYSE: EMC, WKN: 872526) einen Umsatzanstieg um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 5,5 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn (GAAP) summierte sich auf 586 Mio. US-Dollar oder 27 US-Cent je Aktie, ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein bereinigter Nettogewinn (Non-GAAP) von 860 Mio. Dollar oder 40 US-Cent je Aktie. Damit verfehlte EMC die Markterwartungen der Analysten, die im Vorfeld mit Einnahmen von 5,8 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 45 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: EMC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...