EMC schlägt Erwartungen

Donnerstag, 18. April 2002 15:25
EMC

Der weltweit führende Speicherspezialist EMC (NYSE: EMC, WKN: 872526) musste im abgelaufenen ersten Quartal einen Umsatzrückgang um 14 Prozent auf 1,3 Mrd. US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen. Gleichzeitig musste EMC einen operativen Verlust in Höhe von 97 Mio. Dollar oder vier US-Cents je Anteil ausweisen und bleibt damit leicht unter den Schätzungen der Analysten, welche für diesen Zeitraum mit einem höheren Minus von fünf Cents je Aktie gerechnet hatten. Mit dem vorgelegten Zahlen bleibt das Unternehmen zum dritten Quartal in Folge in der Verlustzone. Zuvor hatte das Unternehmen in den vergangenen 12 Jahren jeweils Gewinne ausweisen können.

Zwar konnte sich die Gesellschaft über eine hohe Nachfrage nach seiner neuen AutoIS Speicher-Management-Software freuen, gleichzeitig leidet EMC nach wie vor an der anhaltenden Investitionsschwäche seiner Kunden. Vor allem würden IT-Kunden vorhandene Systeme eher aufrüsten, als neue Hardware anschaffen, heißt es im Rahmen einer Pressekonferenz der Gesellschaft.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...