EMC dominiert weiterhin den Markt für externe Speichersysteme

Freitag, 4. März 2011 16:42
EMC

HOPKINTON (IT-Times) - Der US-Speicherhersteller EMC bleibt auch im vierten Quartal 2010 Marktführer bei externen Speichersystemen. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher aus dem Hause IDC, wie der Branchendienst TechEye vermeldet.

Im vierten Quartal 2010 setzte die Branche mit externen Speichersystemen 8,3 Mrd. US-Dollar um, ein Zuwachs von 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zudem wurden 5.127 Petabytes an Datenspeichervolumen ausgeliefert, ein Zuwachs von 55,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

EMC (NYSE: EMC, WKN: 872526) dominierte dabei mit einem Umsatzmarktanteil von 26 Prozent weiterhin den Markt für externe Speichersysteme, während IBM mit einem Marktanteil von 16,3 Prozent auf den zweiten Platz kam. Hewlett-Packard (HP) schaffte es mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent immerhin noch auf Platz drei. NetApp und Hitachi runden die Top-5-Anbieter mit Marktanteilen von 10,3 und 8,7 Prozent ab. Der texanische Computerhersteller Dell kam immerhin noch auf einen Marktanteil von 7,9 Prozent.

Meldung gespeichert unter: EMC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...