Elpida erhält Schuldenerlass

Freitag, 29. Juni 2012 11:03
Micron Technology Unternehmenslogo

TOKIO (IT-Times) - Dem bankrotten japanischen Chip-Hersteller Elpida Memory Inc. wird ein Großteil der Schulden erlassen. Das dürfte auch den künftige Käufer freuen.

Die Gläubiger von Elpida Memory erlassen dem Unternehmen 70 Prozent der 420 Mrd. Yen oder 5,3 Mrd. US-Dollar Schulden, so der Nachrichtendienst Reuters, der sich auf Nikkei Business Daily bezieht. Der japanische DRAM-Hersteller meldete im Februar dieses Jahres Insolvenz an. Nach dem Bankrott wurde ein Käufer gesucht. Nachdem Hynix und Toshiba aus den Übernahmegesprächen ausgestiegen waren, stimmte Micron Technology zu 200 Mrd. Yen für die Übernahme von Elpida zu zahlen. Davon sollen 130 Mrd. Yen für die Rückzahlung der Schulden genutzt werden. Am 21. August soll Elpida den Plan zur Restrukturierung an einem Bezirksgericht in Tokio vorlegen.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...