Electronic Arts startet feindliches Übernahmeangebot

Freitag, 14. März 2008 08:59
Take-Two Interactive Software

NEW YORK - Der US-Videospezialist Electronic Arts (Nasdaq: ERTS, WKN: 878372) tritt nunmehr direkt an die Aktionäre des US-Spieleherstellers Take-Two Interactive Software heran und bietet 26 US-Dollar je ausstehende Aktie bzw. 2,0 Mrd. US-Dollar für den Spielespezialisten. Zuvor hatte das Take-Two-Management die EA-Offerte als zu niedrig zurückgewiesen.

Das Tender-Angebot, im Rahmen dessen Take-Two-Aktionäre ihre Anteile andienen können, läuft zunächst bis zum 11. April 2008. Take-Two hat inzwischen seine Aktionäre um zehn Tage Bedenkzeit gebeten, um das Übernahmeangebot erneut zu prüfen.

Die Zeit drängt, denn Ende April will Take-Two seinen Blockbuster-Titel „Grand Theft Auto IV“ auf den Markt bringen. EA will die Übernahme noch vor dem Marktdebüt unter Dach und Fach bringen, um von diesen Erlösen profitieren zu können. Gleichzeitig hofft EA seine Vertriebs- und Marketingkompetenz mit einbringen zu können, um noch mehr Spielekopien verkaufen zu können.

Meldung gespeichert unter: Electronic Arts

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...