Electronic Arts relativiert hohen Quartalsverlust

Freitag, 2. November 2007 12:48
Electronic Arts

REDWOOD CITY - Electronic Arts Inc. (Nasdaq: ERTS, WKN: 878372) verbuchte im abgelaufenen Quartal einen kräftigen Verlust von 195 Mio. US-Dollar. Dies teilte der US-amerikanische Anbieter und Entwickler von Videospielen in seinem gestern veröffentlichten Vierteljahresbericht mit.

So verbuchte Electronic Arts im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 einen Verlust von 195 Mio. US-Dollar. Im Vergleichsquartal 2006 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn in Höhe von 22 Mio. US-Dollar gemeldet. Entsprechend wies Electronic Arts im abgelaufenen Quartal einen Verlust von 0,62 US-Dollar pro Aktie aus, nach einem Gewinn von 0,07 US-Dollar in der Vorjahresperiode. Electronic Arts relativierte allerdings den hohen Verlust. Das Unternehmen gab als Begründung die gerade vollzogene Umstellung des Umsatz-Buchungsverfahrens für Verkäufe und Online-basierte Spiele an.

Nach altem Buchungsverfahren erzielte Electronic Arts im zweiten Quartal 2007 einen Gewinn von 87 Mio. US-Dollar oder 0,27 US-Dollar pro Aktie. Dies bedeutet einen Zuwachs gegenüber den 65 Mio. US-Dollar, bzw. 0,21 US-Dollar pro Aktie in der Vorjahresperiode. Mit diesen Zahlen liegt das Unternehmensergebnis von Electronic Arts im dritten Quartal 2007 nach eigenen Angaben über den Erwartungen von Marktbeobachtern.

Meldung gespeichert unter: Electronic Arts

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...