eBay verzeichnet nach Kostenanstieg einen Gewinnrückgang

Online-Auktionsdienst

Donnerstag, 18. Juli 2013 10:43
eBay

SAN JOSE (IT-Times) - Der Online-Auktionsdienst eBay hat im vergangenen zweiten Quartal 2013 nach einem Kostenanstieg einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Insbesondere das Europa-Geschäft blieb ein Schwachpunkt. eBay-Aktien präsentieren sich nachbörslich leichter und geben um rund sechs Prozent nach.

Für das vergangene Juniquartal meldet eBay (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) einen Umsatzanstieg um 14 Prozent auf 3,88 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 3,4 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verbuchte eBay einen Nettogewinn von 640 Mio. US-Dollar oder 49 US-Cent je Aktie, ein Rückgang von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr als das Unternehmen einen Nettogewinn von 692 Mio. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie erwirtschaftete. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte eBay einen Nettogewinn von 63 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Markterwartungen der Analysten erfüllen.

Das Marketplaces-Geschäft zog auf 2,0 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von zehn Prozent. Im Marktplatz-Geschäft konnte eBay 3,5 Millionen aktive Nutzer gewinnen und das Quartal mit insgesamt 120 Millionen aktive Nutzer beenden, ein Zuwachs von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Handelsvolumen auf den eBay Marktplätzen zog um 13 Prozent auf 18 Mrd. US-Dollar an.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...