eBay verzeichnet Gewinnrückgang - Übernahmekosten belasten

Donnerstag, 21. Juli 2011 09:46
Ebay.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltweit führende Online-Marktplatz eBay hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, nachdem Akquisitionskosten das Ergebnis belasteten. eBay hatte im Juni die Übernahme des E-Commerce Spezialisten GSI Commerce für 2,4 Mrd. Dollar erfolgreich abschließen können.

Für das vergangene Juniquartal meldet eBay (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) einen Umsatzanstieg um 25 Prozent auf 2,76 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,22 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei brach der Gewinn zunächst um 31 Prozent auf 283,4 Mio. US-Dollar oder 22 US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 412 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen wie Akquisitionskosten konnte eBay im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 48 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten um zwei Cent je Aktie übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld im Schnitt mit Einnahmen von 2,60 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet.

Im Kerngeschäft Marketplaces kletterten die Umsätze um 19 Prozent auf 1,66 Mrd. Dollar. Das Handelsvolumen, welches über eBay-Seiten abgewickelt wurde, kletterte um 17 Prozent auf 14,68 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...