eBay steigert Gewinn und warnt vor schwächerem Geschäft

Donnerstag, 16. Oktober 2008 09:15
Ebay.gif

SAN JOSE - Der amerikanische Online-Auktionator eBay (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) warnt vor einem schwächerem Wachstum im vierten Quartal 2008, nachdem das Unternehmen im dritten Quartal 2008 noch die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen konnte.

So berichtet eBay für das Septemberquartal von einem Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 2,12 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn kletterte dabei zunächst auf 492 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 936 Mio. Dollar oder 69 US-Cent je Aktie im Zusammenhang mit der Einheit Skype zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte eBay im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten um fünf Cent übertreffen. Analysten hatten allerdings zuvor mit Einnahmen von 2,12 Mrd. Dollar gerechnet.

Der Bereich Marketplace, indem das Geschäft mit den Plattformen eBay, Shopping.com und StubHub zusammengefasst ist, konnte einen Umsatzzuwachs von vier Prozent auf 1,38 Mrd. Dollar verbuchen. Das Online-Zahlungsgeschäft rund um die PayPal-Division wuchs um 27 Prozent auf 597 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...