eBay schluckt Shopping-Engine Milo

Freitag, 3. Dezember 2010 09:44
Milo.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der Online-Auktionsspezialist eBay verstärkt sich durch eine Übernahme und schluckt die Shopping-Engine Milo. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt, informierte Kreise berichten jedoch von einem Kaufpreis von 75 Mio. Dollar.

Milo betreibt eine lokale Shopping-Plattform, über die Nutzer Zugang zu Produkten aus rund 50.000 Stores in 50 US-Bundesstaaten haben. eBay (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) will die übernommene Milo und deren Technologien in seine eBay.com Plattform integrieren und so seinen Nutzern Zugang zu Millionen neuer Produkte gewähren. Gleichzeitig hätten eBay-Verkäufer künftig über Milo die Möglichkeit, weitere potentielle Käufer zu erreichen.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...