Drohende Verlierer durch AOL-Time Warner-Fusion

Freitag, 15. Dezember 2000 09:13

America Online Inc. (NYSE: AOL, WKN: 886631): Des einen Freud, des anderen Leid: Nachdem die US-Kartellbehörde FTC am Donnerstag grünes Licht für die größte Fusion in der US-Wirtschaftsgeschichte zwischen dem geplanten Internet-Dienstleister AOL und dem Medienkonzern Time Warner gegeben, hatte, konnten die Aktien beider Unternehmen im US-Handel zulegen. Während auch der Internet-Service-Provider (ISP) Earthlink (NYSE: ELNK) von dem Deal profitieren konnte, kamen die Werte anderer unter die Räder.

Earthlink konnte um 4 Prozent zulegen, da bereits am 20. November eine Abmachung zwischen TimeWarner und dem ISP getroffen worden war, dass dieser Zugang zum Kabelnetz des Mediengiganten bekommt, sollte dessen Fusion mit AOL genehmigt werden. Dieses Zugeständnis war Teil der Bedingungen, die die FTC an eine Genehmigung der Fusion geknüpft hatte. Durch dieses Abkommen ist Earthlink nun in der Lage, Internet-Service über Breitband anzubieten, der einen schnelleren Zugang ins Internet ermöglicht und für Kunden daher besonders attraktiv ist.

Das bedeutet für andere ISP, die in unmittelbarer Konkurrenz zu Earthlink stehen, dass sie durch dieses Abkommen geschwächt werden, da sie diesen Zugang nicht anbieten können. Das machte sich am Donnerstag an der Börse auch in den Kursen von Juno Online, Prodigy und ExciteAtHome bemerkbar. Diesen Unternehmen drohen Kundenabwanderungen, da sich Kunden nicht mit vergleichsweise langsamen Internetzugängen zufrieden geben dürften, wenn Ihnen an anderer Stelle der Zugang auf der Basis von Breitband-Technologie ermöglicht wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...