DRAM-Preise wieder im Aufwind - Micron profitiert

Donnerstag, 15. März 2012 09:42
Micron Technology Unternehmenslogo

TAIPEI (IT-Times) - Die Spot-Marktpreise für DRAM-Preise zogen zuletzt wieder spürbar an und wurden bei rund 1,0 US-Dollar pro Gigabit gehandelt, die Kontraktpreise kletterten im Monat März bis dato um fünf bis zehn Prozent, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Aussagen aus der Industrie.

Marktbeobachter erwarten, dass die DRAM-Kontraktpreise in den nächsten Wochen weiter zulegen werden. Hintergrund ist das mögliche Aus der japanischen Elpida Memory, einer der weltweit größten DRAM-Hersteller. Dadurch könnte das Angebot an DRAM-Speichern am Markt spürbar sinken.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...