Die Unternehmensphasen von QSC: Mittendrin in der Reifephase

Donnerstag, 15. September 2011 11:05
QSC

MÜNSTER (IT-Times) - Studenten der BWL werden schon in den frühen Semestern mit dem Modell des Produktlebenszyklus‘ konfrontiert. Hierbei wird der Gewinn, den ein Unternehmen mit einem Produkt erwirtschaftet, zu der Zeit ins Verhältnis gesetzt, die das Produkt am Markt eingeführt ist. Wendet man den Produktlebenszyklus auf ein ganzes Unternehmen an, so lässt sich beim Telekommunikationsdienstleister QSC feststellen: Das Unternehmen befindet sich in der Reifephase.

Das kann man zum Beispiel am Free Cash-Flow der QSC AG (WKN: 513700) ablesen: Bis 2004 war der operative Cash-Flow von QSC negativ, damit war es zwangsläufig auch der Free Cash-Flow, der der Differenz aus operativem Cash-Flow und den Investitionen in Sachanlagen entspricht. In dieser Zeit befand sich das Unternehmen QSC in der Einführungsphase. Der Beginn der darauf folgenden Wachstumsphase kann auf das Jahr 2005 terminiert werden: Seinerzeit erzielte QSC erstmalig einen positiven operativen Cash-Flow. Da die Investitionen in Sachanlagen jedoch noch höher waren als der operative Cash-Flow, fiel der Free Cash-Flow noch immer negativ auf.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...