Deutsche Telekom: Juristische Schlappe gegen telegate

Donnerstag, 19. Juli 2012 14:32
telegate

MÜNCHEN (IT-Times) - telegate hat zwei Schadensersatzklagen gegen die Deutsche Telekom in höchster Instanz gewonnen. Grund der juristischen Auseinandersetzung waren überhöhte Rechnungen für Teilnehmerdaten.

Im vergangenen Jahr wurde die Deutsche Telekom in drei Verfahren schuldig gesprochen, der telegate AG in den Jahren 1997 bis 2004 missbräuchlich erhöhte Kosten für die Überlassung von Teilnehmerdaten in Rechnung gestellt zu haben. Gegen diese Entscheidungen war die Deutsche Telekom juristisch vorgegangen. Nach heutiger Mitteilung der telegate AG (WKN: 511880) sind in zwei der drei gerichtlichen Auseinandersetzungen nun letztinstanzliche Urteile zugunsten des deutschen Auskunftsdienstes ergangen. Daraus ergeben sich Forderungen an die Deutsche Telekom von insgesamt rund 47 Mio. Euro inklusive Prozesszinsen. Dieser Rückforderungsbetrag verringere sich allerdings um Steueraufwendungen sowie erfolgsabhängige Zahlungen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...