Das iPhone speichert, wo du bist

Donnerstag, 21. April 2011 17:11
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Und wieder einmal schauen die Datenschützer Apple auf die Finger. Für neue Furore sorgt, dass sich iPhone und iPad die Aufenthaltsorte der Nutzer merken können.

Die US-amerikanische IT-Experten Allan und Warden haben diesen Befund auf einer Konferenz laut Medienberichten publik gemacht und die Datenschützer zur Vorsicht animiert. Die mobilen Geräte übertragen laut ihnen Informationen über alle Aufenthaltsorte der vergangenen Monate auf den Computer, an den sie beim Datenaustausch angeschlossen werden. Dort werden die Angaben in einer versteckten Datei aufbewahrt, die mittels einer speziellen Software gelesen werden kann.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...