Corning legt Zahlen vor und streicht 3.500 Stellen

Dienstag, 27. Januar 2009 16:52
Corning

ROCHESTER - Nachdem Corning (NYSE: GLW, WKN: 850808), führender US-Glashersteller für die Flachbildschirme und Computermonitore, im vergangenen vierten Quartal 2008 einen drastischen Gewinneinbruch hinnehmen musste, hat sich das Unternehmen entschlossen, 3.500 Vollzeitstellen bzw. 13 Prozent seiner Belegschaft abzubauen. Zusätzlich sollen 1.400 Zeitarbeiter entlassen werden.

Für das vergangene vierte Quartal 2008 meldet Corning einen Umsatzrückgang um 30,4 Prozent auf 1,08 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 1,58 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Im Kerngeschäft Display Technologies brachen die Erlöse um 50 Prozent auf 390 Mio. Dollar ein, nach 774 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Erlöse in der Telekomeinheit schrumpften um sechs Prozent auf 405 Mio. Dollar, nach 430 Mio. Dollar im Jahr vorher. Im Bereich Umwelttechnik musste Corning einen Umsatzrückgang um 32 Prozent auf 128 Mio. Dollar hinnehmen.

Dabei musste der weltgrößte Hersteller von LCD-Glas einen Gewinneinbruch von 65 Prozent auf 249 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 717 Mio. Dollar oder 45 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: Corning

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...