Compal verlässt sich bei Smartphone-Entwicklung auf Broadcom

Auftragsproduzenten

Freitag, 5. April 2013 18:07
Broadcom

TAIPEH (IT-Times) - Um möglichst zeitnah Einsteiger-Android-Smartphones entwickeln zu können, setzt Compal Communications auf ein Referenz-Design von Broadcom. Im zweiten Quartal 2013 sollen die ersten Mobilfunkchips auf den Markt kommen.

Die vorgefertigte Design-Plattform BCM21664T, die von der Broadcom Corp. (WKN: 913684) entwickelt wurde, beinhaltet einen 1,2 Gigahertz Dual-Core-Prozessor und ein HSPA+-Modem. Andere Auftragsproduzenten wie Arima Communications oder Foxconn nutzen nach Angaben des Branchendienstes DigiTimes eher Referenz-Plattformen von Qualcomm oder MediaTek.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...