comdirect steigert Trades im Februar um 66 Prozent

Dienstag, 7. März 2006 11:35
comdirect Logo

QUICKBORN - Der deutsche Online-Broker comdirect bank (WKN: 542800) steigerte die Anzahl der Trades im Februar um 66 Prozent, gegenüber dem Vorjahresmonat.

Der Broker führte im Februar 840.324 Wertpapierorders aus, nachdem dieser Wert im Januar bei 855.591 Aufträgen lag. Gleichzeitig wurden 1,11 Millionen Orders aufgegeben, verglichen mit 1.12 Millionen Aufträgen im Januar. Insgesamt wurde im Februar ein Kundenvermögen in Höhe von 14,66 Mrd. Euro verwaltet, verglichen mit 14,16 Mio. Euro im Januar 2006. Dieses Vermögen verteilte sich zu 7,78 Mrd. Euro auf Depots (Januar: 7,55 Mrd. Euro), weitere 3,56 Mrd. Euro lagen in Fonds (Januar: 3,39 Mrd. Euro) und 3,33 Mrd. Euro entfielen auf Einlagen (Januar: 3,22 Mrd. Euro). Die Anzahl der Girokonten erhöhte sich von 172.227 Konten im Januar auf 180.131 Konten, während die Zahl der Wertpapierdepots von 571.399 auf 574.537 stieg. Nach 711.500 Kunden im Januar dieses Jahres bediente der Online-Broker im Februar 716.743 Kunden.

Meldung gespeichert unter: Online-Banking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...