Cognizant auf Expansionskurs

Dienstag, 14. November 2006 00:00

(IT-Times) Mit einem 50%igen Gewinn- und 60%igen Umsatzanstieg überzeugte der amerikanische IT-Spezialist Cognizant Technology Solutions (Nasdaq: CTSH<CTSH.NAS>, WKN: 915272<COZ.FSE>) zuletzt die Marktbeobachter an der Wall Street.

Sehr zufrieden mit der jüngsten Geschäftsentwicklung zeigte sich dann auch Cognizant-Finanzchef Gordon Coburn. Nachdem man in den vergangenen Jahren stärker als die Konkurrenz gewachsen war, blicke man zuversichtlich in die Zukunft“, so der Manager. Um das starke Wachstum auch künftig stemmen zu können, setzt Cognizant weiter auf den Ausbau seiner indischen Aktivitäten.

Cognizant expandiert und kauft zu

So kündigte Cognizant Anfang November an, 200 Mio. Dollar bis zum Jahre 2008 in den Auf- und Ausbau der Infrastrukturen investieren zu wollen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue und erweiterte Technologiekomplexe in Chennai, Coimbatore, Hyderabad, Kalkutta und Pune. Mit der Konstruktion soll im ersten Quartal 2007 begonnen werden und Ende 2008 abgeschlossen sein. Insgesamt soll so eine zusätzliche Bürofläche von mehr als drei Mio. Quadratfuß geschaffen werden, um Kapazitäten für mehr als 30.000 neue Mitarbeiter zu schaffen.

„Wir glauben, dass unser neues Konstruktionsprogramm uns dabei hilft, die wachsende Kundennachfrage in Nordamerika, Europa, Südamerika und Asien zu erfüllen“, erklärt Finanzchef Coburn die Motivation für das Expansionsprojekt.

Zudem kündigte Cognizant-Chef Lakshmi Narayanan weitere Zukäufe an und lies der Ankündigung gleich Taten folgen. So übernahm man Anfang September den amerikanischen IT- und Softwarespezialisten AimNet Solutions für einen nicht näher genannten Betrag. Auch künftig wolle man weiter nach Übernahmen in den USA, Europa und Indien Ausschau halten, so Narayanan. Speziell suche man nach Softwarefirmen, die im Bereich der Finanzservice-, Gesundheits- und Herstellungsindustrie tätig sind. „Wir wollen zwischen 50 bis 60 Mio. Dollar für einen Zukauf ausgeben, wenn dieser zu unserer Strategie passt“, so der Cognizant-Chef.

Kurzportrait

Die in Teaneck/New Jersey ansässige Cognizant Technology Solutions Coporation (Cognizant) gilt als führender IT-Beratungs- und Outsourcing-Spezialist. Das Unternehmen bietet seine Dienste nicht nur Unternehmen in Europa und Nordamerika, sondern auch in Asien an.

Das Angebot erstreckt sich über strategische Beratung, der Entwicklung komplexer IT-Systeme, bis hin zu Softwareimplementierung, Data Warehousing und der Wartung und Betreuung von Anwendungen. Ergänzt wird das Serviceangebot durch Business Process Outsourcing (BPO) Services und Infrastruktur-Management. Betreut werden die Kunden vor Ort durch Management-Teams, welche durch Entwicklungscenter, die vorwiegend in Indien ansässig sind, unterstützt werden. Insgesamt ist das Unternehmen in vier Marktsegmenten tätig: Finanzservices, Gesundheitswesen, sowie Fertigung, Logistik & Handel und andere Geschäfte.

Der Finanzservice-Bereich steuerte zuletzt mit rund 50 Prozent den Großteil zu den Gesamteinnahmen des Unternehmens bei. Dabei betreut das Unternehmen nicht nur Banken, sondern auch Broker und Investmentfirmen in Bereichen wie Front- und Back Office, sowie technische Broker-Lösungen. Auch in der Versicherungswirtschaft ist das Unternehmen mit entsprechenden Lösungen präsent und hilft Versicherungsunternehmen bei Administrationsaufgaben sowie bei der Abwicklung von Versicherungsfällen.

Der Healthcare-Bereich ist ein weiteres wichtiges Standbein der Gesellschaft. Das Segment steuerte zuletzt rund 20 Prozent zu den Gesamterlösen der Gesellschaft bei, wobei sieben der zehn größten Wissenschaftsorganisationen zum Kundenkreis der Gesellschaft zählen.

Auch der Bereich Herstellung, Logistik & Handel steuerte zuletzt mit mehr als 15 Prozent einen nicht unerheblichen Anteil zum Gesamtumsatz bei. Im Rahmen dieses Servicebereichs bietet Cognizant elektronische Beschaffungssysteme, Transport-Management, Warehouse- und Yard-Management, sowie ERP-Lösungen an. Diese vier Kerngeschäftsbereiche werden durch Lösungen, wie Digital Asset Management (DAM) und Digital Rights Management (DRM) ergänzt.

Zahlen

Für das vergangene Septemberquartal meldet Cognizant einen Umsatzsprung auf 377,5 Mio. Dollar, ein Zuwachs von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte Cognizant seinen Gewinn um 50 Prozent auf 61 Mio. Dollar oder 49 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Plus von 40,6 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...