Coca-Cola: Aus für Online Musikservice

Mittwoch, 21. Juni 2006 00:00

NEW YORK - Coca-Cola Co. (NYSE: KO<KO.NYS>, WKN: 850663<CCC3.FSE>) wird den eigenen britischen Online-Musikservice Mycokemusic.com zum 31. Juli dieses Jahres schließen. Dies gab das Unternehmen bekannt, nachdem es Marktanteile an den Wettbewerber iTunes Music Store von Apple Computer Inc. (Nasdaq: AAPL<AAPL.NAS>, WKN: 865985<APC.FSE>) verloren hatte.

Mycokemusic wurde im Januar 2004 in Großbritannien auf den Markt gebracht und stieg dort innerhalb kurzer Zeit zum größten Online Musik-Downloadservice auf. Im Juni des gleichen Jahres startete jedoch Apples iTunes und verdrängte Mycokemusic von Platz eins. Im Jahre 2004 habe sich die digitale Musikszene gerade erst entwickelt, teilte Coca-Cola in einem Statement mit. Die einzige Möglichkeit, einen Zugang zu diesem Downloadgeschäft zu erlangen, sie die Eröffnung eines eigenen Online Stores gewesen. Heute habe man andere Wege aufgetan und die Betreibung eines eigenen Geschäfts sei somit nicht mehr notwendig.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...